Die COVID-19-Pandemie und ihre Folgen hat auch Auswirkung auf den Hamburg-OL. Da eine Durchführung zu dem bisherigen Zeitpunkt Ende Juni den Ausrichtern zu unsicher erscheint haben sich der OSC Hamburg und der SC Klecken entschlossen die Läufe in diesem Jahr in den Oktober zu verschieben. Das verschafft sowohl Ausrichtern als auch Wettkämpfern eine ausreichend hohe Planungssicherheit. Aufgrund des Status als Landesranglistenläufe wurde die Verschiebung bereits beim Landesfachausschuss des NTB beantragt - die Entscheidung wird zu gegebener Zeit getroffen, da noch nicht abzusehen ist welche weiteren Läufe in den Herbst verschoben werden. Der genaue Termin wird sobald die Entscheidung feststeht an dieser Stelle kommuniziert.

Sollte die im August absehbare Gesamtlage weiterhin eine Veranstaltung im Oktober fraglich erscheinen lassen kann es hier noch zu einer Änderung, wie z.B. einer Reduzierung auf einen Wettkampftag, kommen.

Der Schritt ist uns nicht leicht gefallen, wir hoffen trotzdem dass viele Teilnehmer den späten Termin nutzen um die OL-Saison zu verlängern.

Tips

1) Nachricht des NTB

Hier die Nachricht des Landesfachausschusses des NTB dazu: LANDESFACHAUSSCHUSS WIRD TERMINKALENDER ÜBERARBEITEN