Marvin Goericke (Berliner TSC), Sieger des Hamburg-Sprints 2019

Leider müssen wir den Hamburg-OL 2020 komplett absagen. Die aktuelle Situation erlaubt den Ausrichtern des OSC Hamburg und des SC Klecken keine verlässliche Planungsgrundlage.

Zwar gibt es mittlerweile die ersten Öffnungen auch im Orientierungslauf, das vom DTB verabschiedete Hygienekonzept zur Bewältigungen der Covid-19-Pandemie schafft hier Rahmenbedingungen. Allerdings schließt das Konzept in der aktuellen Phase Sprint-Wettkämpfe aus. Darüberhinaus ist im Moment unklar ab wann in Hamburg wieder Wettkampfsport betrieben werden darf, derzeit scheint eine Genehmigung unwahrscheinlich. Und zu guter Letzt sehen wir es als sehr unwahrscheinlich an eine Mehrtageveranstaltung durchführen zu dürfen.

Wir sehen daher mehr Sinn darin, den geplanten Hamburg-OL 2020 auf das Jahr 2021 zu verschieben - auch vor dem Hintergrund dass vorraussichtlich mit den Deutschen Meisterschaften dasselbe passieren wird. Die ursprünglich vom OSC Hamburg und SC Klecken für 2021 geplante Ausrichtung der DM Mittel und Sprint wird daher mit großer Sicherheit auf das Jahr 2022 verschoben.

Anstelle des Hamburg-OL versucht des SC Klecken ein Trainingslauf am geplanten Ersatzwochenende (11.10.20) durchzuführen, weitere Informationen folgen.

Bleibt gesund!